Die nächsten

Fortbildungskurse

finden am 25.04.2020 und am 05.09.2020 statt.

 

Neuromotorische Schulreife-Testen und Fördern mit der INPP-Methode

                                                                      Sally Goddard Blythe

 

 

 

Seit den siebziger Jahren hat das INPP (Institut für Neuro-Physiologische Psychologie) unter der Leitung von Dr. Peter Blythe und Sally Goddard Blythe Auswirkungen frühster Störungen in der Entwicklung des ZNS auf die kindliche Entwicklung in Bezug auf Bewegung, Wahrnehmung, Verhalten und Lernen erforscht und dabei Restreaktionen frühkindlicher Reflexe, die über ihre eigentliche physiologische Waltezeit hinaus (die ersten Lebensmonate) fortbestehen, als mitverantwortlich an derartigen Entwicklungsauffälligkeiten ausgemacht.

 

Das INPP hat daraufhin ein diagnostisches Instrument entwickelt, mit dessen Hilfe auch ältere Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene noch diese unreifen neuromuskulären Muster im jeweiligen Ausprägungsgrad erfasst werden können. Als Behandlungsprogramm zur nachträglichen Ausreifung und Hemmung nach fortbestehender Restreaktionen wurden spezifische Bewegungsübungen entwickelt, welche sich vielfach überprüft in der Praxis bewährt haben.

 

 

Der Inhalt der Fortbildung basiert auf der INPP-Methode, neuromotorische Entwicklung zu überprüfen und zu fördern.

Der Schwerpunkt liegt auf der Überprüfung der körperlichen Entwicklung von Kindern. Es wird aufgezeigt, in welchem Ausmaß neuromotorische Fähigkeiten die physiologischen Grundlagen für Lernerfolge bilden.

 

 

Der INPP Screening-Test ist für den Personenkreis entwickelt worden, der eine qualifizierte Ausbildung und Erfahrung im Bereich Pädagogik, Medizin oder Psychologie vorweisen kann.

 

 

Das neuromotorische INPP-(Vor)Schulprogramm ist speziell für Kindergruppen in (Vor)Schulen konzipiert worden, die das Programm ein Jahr lang ausführen. Übungen aus dem INPP-Programm für (Vor)Schulen sind nicht für einzelne Kinder bestimmt.

 

 

 

 

 

 

Kursmöglichkeiten & Umfang

  1. Eintägiger Kurs

 

Eine Teilnahme am eintägigen Kurs ist geeignet für Pädagogen und Therapeuten, die ausschließlich den theoretischen Hintergrund kennenlernen und die Screening-Tests in der Arbeitspraxis einsetzen wollen.

Teilnehmer min. 6 Personen

 

  • Einführung
  • Zeichen und Symptome von Bewegungsauffälligkeiten im Klassenzimmer/KiTa/Praxis
  • Bedeutung der Bewegung für sensorische Wahrnehmung und Koordination
  • Verbindungen zwischen spezifischen Lernschwierigkeiten und senso-motorischen Dysfunktionen
  • Was ist Neuro-motorische Unreife?
  • Primitive Reflexe als Reifezeichen für die Funktionsfähigkeit des zentralen Nervensystems
  • Einführung in den Gebrauch des INPP Screening-Tests
  • Üben der Tests / Eigenerprobung (Partnerarbeit)

 

Preis

 

Die Kursgebühr pro Person beläuft sich auf 160,- Euro p.P. zzgl. 19% MwSt.

Der Teilnehmer erhält Kursmaterial.

Bequeme Kleidung wird empfohlen.

Selbstverpflegung, Getränke inklusive

 

Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnehmerbestätigung.

 

 

 

 

 

 

 

  1. Zweitägiger Kurs

 

Der zweitägige Kurs ist vorrangig für (Vor)Schulpädagogen konzipiert worden, die das INPP (Vor)Schul-Interventionsprogramm in ihren Kindergruppen durchführen wollen.

(Teilnehmer min. 6 Personen)

 

      Tag I

  • Einführung
  • Zeichen und Symptome von Bewegungsauffälligkeiten im Klassenzimmer / KiTa / Praxis
  • Bedeutung der Bewegung für sensorische Wahrnehmung und Koordination
  • Verbindungen zwischen spezifischen Lernschwierigkeiten und senso-motorischen Dysfunktionen
  • Was ist Neuro-motorische Unreife?
  • Primitive Reflexe als Reifezeichen für die Funktionsfähigkeit des zentralen Nervensystems 
  • Einführung in den Gebrauch des INPP Screening-Tests
  • Üben der Tests / Eigenerprobung (Partnerarbeit)

 

       Tag II

  • Einführung in das Bewegungs-Übungs-Programm
  • Praktisches Erarbeiten der Bewegungsübungen
  • Organisatorische Fragen zur Anwendung des INPP (Vor)Schulprogramms in pädagogischen Einrichtungen

 

Voraussetzungen und Bedingungen für die Implementierung des neuromotorischen INPP-(Vor)Schulprogramms an pädagogischen Einrichtungen sind:

 

  • Pro Kind 15 Minuten für die Screening Tests vor Beginn und nach Beendigung des Programms (1 Schuljahr/ Kindergartenjahr)
  • Täglich 10 minütige Durchführung des Gruppenprogramms und Begleitung der Bewegungsübungen durch den Pädagogen (mindestens ein Schuljahr)

 

Das Programm wurde für den Einsatz entweder in einer gesamten (Vor)Schulklasse oder – wenn erforderlich – mit ausgewählten Kindergruppen konzipiert.

 

Preis

 

Die Kursgebühr pro Person beläuft sich auf 250,- Euro p.P. zzgl. 19% MwSt.

Der Teilnehmer erhält ein Kursbuch (“Neuromotorische Schulreife. Testen und Fördern mit der INPP Methode“) und Kursmaterial.

Bequeme Kleidung wird empfohlen.

Selbstverpflegung, Getränke inklusive

 

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat und ist damit berechtigt, das Gruppenprogramm durchzuführen.

 

 

 

 

  1. Kombipaket für eine pädagogische Einrichtung 

 

 

Ich biete zudem ein Kombipaket an, welches Folgendes beinhaltet:

- (PUNKT) Zweitägiger Kurs (siehe oben)

8 Unterstützungsstunden pro 60 Min. (bei Bedarf einen Informationsabend für Eltern oder Mitarbeiter, Unterstützung beim Screening - Test und beim Übungsprogramm, Supervision, Hilfe bei Dokumentation und Evaluation nach Ihrer Wahl)

 

Die Kosten für ein Gesamtpaket mit 8 Unterstützungsstunden, für 6 - 8 Teilnehmer belaufen sich auf 1885,- Euro, zzgl. 19% MwSt., inklusive ein Kursbuch pro Einrichtung (39,95€).

Die Kosten für ein Gesamtpaket mit 8 Unterstützungsstunden, für 9 - 10 Teilnehmer belaufen sich auf 2230,- Euro, zzgl. 19% MwSt., inklusive ein Kursbuch pro Einrichtung (39,95€).

Bequeme Kleidung wird empfohlen.

Selbstverpflegung, Getränke inklusive

 

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat und ist damit berechtigt, das Gruppenprogramm durchzuführen.

 

Individuelle Absprachen für kleinere Einrichtungen sind möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

Referenzen

 


North Eastern Education and Library Board (NEELB) 2004. An evaluation of the pilot INPP movement programme in primary schools in Northern Ireland. Final Report. Prepared by Brainbox Research Ltd for the NEELB. www.neelb.org.uk

 

Goddard Blythe SA, 2005. Releasing educational potential through movement. A summary of individual studies carried out using the INPP Test Battery and Developmental Exercise Programme for use in Schools with Children with Special Needs. Child Care in Practice11/4:415-432.

 

Goddard Blythe SA, 2011. Neuromotor maturity as an indicator of developmental readiness for education. In: Movement, vision, hearing – the basis of learning.  Kulesza EM (Ed). Wydawnictwo Akademii Pedagogiki Specjalnej im. Marii Grzegorzewskiej. Warsaw.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ergotherapie Thiele