Pädiatrie

Ergotherapie  bietet eine individuelle Behandlung  für Babys, Kleinkinder, Jugendliche und deren Eltern.

 

Eine ergotherapeutische Behandlung wird vom Arzt verordnet, wenn Kinder in ihrer körperlichen, geistigen und/ oder soziale Entwicklung zurückstehen und den Anforderungen im Alltag, im Kindergarten und der Schule nicht gewachsen sind.

 

 

 

Mögliche Krankheitsbilder / Auffälligkeiten

  • Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS), dazu gehören frühkindliche Hirnschädigung, Cerebralparese, Hemiplegien im Kindesalter, zentrale Tonus- und Koordinationsstörungen, ADS/ADHS, Meningitis, Anfallsleiden u.v.m.
  • Störungen von Bewegungsabläufen (Koordination)
  • Störungen der Grob- und/ oder Feinmotorik sowie Graphomotorik (malen, schreiben)
  • Unklare Händigkeit
  • Unsicherheiten im Gleichgewicht
  • Störung der Körpereigenwahrnehmung oder der Wahrnehmung der Umwelt sowie der Wahrnehmungsverarbeitung (Störung der Sensorischen Integration / der Sinne)
  • Konzentrationsschwierigkeiten, Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen
  • Teilleistungsschwäche (Lern- und Leistungsschwierigkeiten, Legasthenie, Dyskalkulie)
  • Allgemeine Entwicklungsverzögerung
  • Geistige und / oder Körperbehinderung
  • Auffälligkeiten im sozialen- und oder emotionalen Bereich

Marburger Konzentrationstraining

Sensorische Integration nach Ayres

IntraActPlus-Konzept:                  Lesen und Rechtschreiben lernen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ergotherapie Thiele